„Bring einen mit zum Handball“ - Neuauflage des Trikot-Tages

Montag, 01. September 2014

Die Landesverbände Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein bereiteten 2013 den Weg. Bei der Neuauflage am 19. September steigen die Landesverbände Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Westfalen mit in das Vorhaben ein. Die Teilnehmer-Gemeinschaft des Projektes „Trikot-Tag” wächst.

Kathrin Röhlke, Vizepräsidentin Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen: „Alle Kinder, die schon Handball in einem Verein spielen, sind aufgefordert, an diesem Tag in ihre Trikots in die Schulen zu kommen und Klassenkameraden mit Hilfe von Flyern zum Training einzuladen.“ Die Botschaft ist klar definiert: „Bring einen mit zum Handball.“

Die Aktion, für die ein ähnliches Projekt des Badischen Handball-Verbandes Pate stand und an der sich allein in Niedersachsen im vergangenen Jahr über 120 Vereine beteiligten, richtet sich an alle Jugend-Altersgruppen. Letztendlich bleibt es natürlich den Vereinen überlassen, für welche Jahrgänge sie in den Schulen werben, heißt es aus den Reihen des Jugendausschusses des Handball-Verbandes Niedersachsen. Die Erfahrungen aus dem Vorjahr hätten gezeigt, „dass pro Kind zwei bis drei Flyer völlig ausreichend sind.“

Zur Projektbegleitung versorgen die Projektpartner die teilnehmenden Vereine mit Muster-Pressemitteilungen und begleiten die Aktion auf ihren Internetseiten. 

Formlose Meldungen von interessierten Mitgliedsvereinen des Handball-Verbandes Niedersachsen nimmt HVN-Bildungsreferentin Katja Klein ab sofort und bis zum 12. September unter Angabe der genauen Vereinsbezeichnung, von Post- und E-Mail-Anschrift der Kontaktperson sowie der Zahl der benötigten Karten per E-Mail an katja.klein@hvn-online.com entgegen.