Weibliche D-Jugend des TKJ Sarstedt wird Handball-Regionsoberligameister 2017/2018

Mittwoch, 14. MĂ€rz 2018

Am Sonntag fand in der Sporthalle der Schiller-Oberschule die Handball-Regionsmeisterschaft der weiblichen Jugend D statt. Teilnehmer waren die Erst- und Zweitplatzierten der drei Regionsoberligen und damit höchsten Spielklasse dieser Altersstufe. Neben den Gastgebern die ungeschlagen in Ihrer Regionsoberliga erster wurden, waren die Mannschaften der TSV Burgdorf, der TUS Empelde, der TSV Neustadt, der TuS Bothfeld sowie die HSG Badenstedt nach Sarstedt gereist, um die beste weibliche D-Jugend Mannschaft der Regionen Hannover und Weser-Schaumburg-Leine zu ermitteln. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften und einer Spielzeit von einmal 20 Minuten ohne Pause, so dass nur zwei Spiele ĂŒber den Einzug ins Finale entschieden.

Im ersten Spiel standen sich die Sarstedter  und der TUS Empelde gegenĂŒber. Die TKJ MĂ€dels wussten, dass sie es hier gleich mit einem starken Gegner zu tun hatten. „Von Anfang an Vollgas geben und volle Konzentration!“, war daher die Devise und danach handelten die MĂ€dchen auch. In einem packenden Spiel konnten die TKJ MĂ€dchen dieses mit 13:8 fĂŒr sich entscheiden. Aus der nĂ€chsten Begegnung ging der TSV Burgdorf gegen die HSG Badenstedt mit 11:4 als deutlicher Sieger hervor. Es folgte das Spiel des TKJ gegen den TSV Neustadt, welches die TKJlerinnen jederzeit ungefĂ€hrdet mit 14:4 fĂŒr sich entschieden und damit bereits den Einzug ins Finale perfekt machten, denn der TUS Empelde trennte sich vom TSV Neustadt mit 11:10. Der TSV Burgdorf unterlag in seinem zweiten Spiel der Mannschaft des TuS Bothfeld mit 10:18, so dass es in dieser Gruppe noch spannend bleiben sollte. Erst in der Partie zwischen Bothfeld und Badenstedt sollte sich entscheiden, wer als Gegner der TKJlerinnen im Finale stehen wĂŒrde. Mit einem 11:8 Sieg der Bothfelder standen die Finalgegener auch in dieser Gruppe fest. Im Spiel um Platz 5 konnte sich der der TSV Neustadt gegen die Mannschaft aus Badenstedt mit 9:5 durchsetzen. Den dritten Platz belegte der TUS Empelde nach einem knappen 4:3 Sieg gegen den TSV Burgdorf.

Im Finalspiel standen sich der TUS Bothfeld und der TKJ Sarstedt gegenĂŒber. Beide Mannschaften gingen hochmotiviert ins Spiel und die Sarstedterinnen mussten in den ersten Minuten ziemlich gegen ihre NervositĂ€t ankĂ€mpfen, so dass die Abwehr nicht so sicher agierte wie gewohnt und den MĂ€dels  einige Fehler unterliefen, die den Gegnerinnen zu Torchancen verhalfen. 10 Minuten dauerte es bis die MĂ€dchen ins Spiel fanden und ließen ab diesem Zeitpunkt dem Gegner keine Chance mehr auf einen Sieg. Es gelang ihnen das Spiel mit 15:8 fĂŒr sich zu entscheiden. Mit dem Schlusspfiff war die Freude dann entsprechend groß!

Die Mannschaft von Trainer Lars Wattenberg wird jetzt in die Relegation zur Landesliga einsteigen mit Emma Behrens, Lisa Gatza, Nika Grete, Maricel Hacker, Olivia Heuer, Franziska Mewes, Luna MĂŒller, Anouk Neumann, Charlotte Satli, Rhea Söding  und Leana Wattenberg Sie wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und völlig verdient Regionsoberliogameister.

Die Zuschauer auf gut besetzten TribĂŒne  bekamen an diesem Turniertag viele packende Spiele zu sehen, die zeigten, dass die teilnehmenden Mannschaften die Punktspielsaison 2017/2018 zur Recht auf den obersten PlĂ€tzen ihrer Staffeln beendet haben. Dass alle Spiele fair und ohne Verletzungen ĂŒber die BĂŒhne gingen ist nicht zuletzt  auch den Schiedsrichtern zu verdanken, die die Partien souverĂ€n und konsequent leiteten. Besonders Vanessa Pertile zeigte eine hervorragende Leistung. Auch BĂŒrgermeisterin Heike Brennecke ließ es sich nicht nehmen, bei dem Turnier vorbeizuschauen und war begeistert ĂŒber den tollen Sport, den die MĂ€dchen zeigten. Zum Finalspiel und zur anschließenden Siegerehrung war auch der SPD Landtagsabgeordnete Markus Brinkmann in die Halle am Wellweg gekommen. Er lobte die gute Organisation des Turniers sowie die tolle Stimmung auf der TribĂŒne und  freute sich das so ein Sportereignis ohne Verletzte Spielerinnen ausging, im Anschluss gratulierte er den MĂ€dchen des TKJ herzlich zur Regionsligameisterschaft. Auch Manfred Hartmann als offizieller des HVN der vom Jugendwart bis zum Staffelleiter viele Ämter innehat und vom ersten Spiel bis zur Siegerehrung dabei war hob bei der Siegerehrung noch einmal die gute Organisation des Turniers hervor. „Es hat mir gezeigt, dass wir uns fĂŒr den richtigen Ausrichter entschieden haben“  Ein großer Dank der TKJ Handballabteilung geht in diesem Zusammenhang auch an Trinkgut, die beiden Sarstedter Rewe MĂ€rkte und die Calenberger Backstube, die mit ihrer UnterstĂŒtzung maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

Aktuelle Bilder sind in den Amtlichen Mitteilungen 11/2018 veröffentlicht.